Start :: Termine :: Rückblende :: Förderverein :: Sponsoren :: Orgel :: Anfahrt

Datenschutz :: Impressum ::

 
11. September 2022: Dido und Aeneas - Barockoper von Henry Purcell in Szene gesetzt vom Laubacher Figurentheater
16. Juli 2022: Vom Hochbarock zum Rokoko - Musik für drei Flöten, Gambe und Cembalo
12. Juni 2022: Vier Posaunen und eine Orgel - Konzert mit dem Posaunenquartett Opus 4 aus Leipzig
1. Mai 2022: Im Schatten Händels: Vergessene Musik aus dem London des 18. Jahrhunderts
5. März 2022: Streichquartette von Haydn, Bach und Beethoven
Termine 2022: Hier geht's zur Konzertsaison 2022
Eintrittskarten zu allen unseren Konzerten gibt es an der Abendkasse etwa eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbegin.

 

 

 

 

Kammermusikabend

Streichtrios von Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert

 

Am 24. Oktober stehen um 19 Uhr gleich zwei Schwergewichte der Kammermusikliteratur auf unserem Konzertprogramm: das Streichtrio B-Dur von Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozarts Divertimento Es-Dur.

Franz Schuberts Streichtrio in B-Dur entstand im Jahr 1817, das Schubert selbst als ein Wendejahr in seinem künstlerischen Schaffen empfand. Die Form des Werkes wie die Melodik der Hauptthemen stehen noch ganz unter dem Einfluss der Klassik, in den durchführungsartigen Mittelteilen der Sätze findet Schubert bereits zu seinem ganz eigenen Stil.

Mozarts Divertimento ist eines der berühmtesten Streichtrios überhaupt und mit fast 50 Minuten sein längstes Kammermusikwerk. Komponiert hat er es 1788, und er hat es danach verschiedentlich selbst als Bratscher mit bekannten Musikern seiner Zeit aufgeführt. Der Name "Divertimento" bedeutet "Unterhaltung", in diesem Fall aber für ein durchaus anspruchsvolles Publikum von Kennern.

Die ausführenden Künstler - Covadonga Alonso, Violine, Julien Heichelbech, Viola und Dorothea Strasburger, Cello, verbindet eine langjährige Zusammenarbeit im Orchester des Nationaltheaters Mannheim.