Start :: Termine :: Rückblende :: Förderverein :: Sponsoren :: Orgel :: Anfahrt

Datenschutz :: Impressum ::

 
2. Mai 2021: Goldberg-Variationen mit Regine Strasburger, Cembalo
30. Mai 2021: Im Schatten Händels - Das Ensemble Lux et Umbrae entführt ins London der 1730er Jahre
Termine 2021: Hier geht's zur Konzertsaison 2021
Eintrittskarten zu allen unseren Konzerten gibt es an der Abendkasse etwa eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbegin.
Corona: Wir bitten um Anmeldung per E-Mail oder über die Homepage der Kirchengemeinde.

 

 

 

 

Im Schatten Händels

Das Ensemble Lux et Umbrae entführt ins London der 1730er Jahre

 

Am 30. Mai um 19 Uhr ist das Ensemble "Lux et Umbrae" mit der aus Wehrheim stammenden Sopranistin Annette Fischer zu Gast in unserer Konzertreihe. Ihr Programm steht unter dem Titel "Im Schatten Händels" und beleuchtet die überaus reichhaltige Musikszene im London des anfangenden 18. Jahrhunderts. Seinerzeit erfolgreiche aber heute vernachlässigte Komponisten wie Henry Carey - Dichter und Komponist von "God Save the King", Johann Ernest Gaillard - aus Celle stammender Oboist und Gründer der Academy of Ancient Music, William Babbel - Cembalist, Komponist und Arrangeur Händels eigener "Hits" und Maurice Greene - der vielleicht begabteste der Aufzählung und Organist von St Paul´s Cathedral, werden mit diesem kleinen Blick in das Leben der anderen in "Händels London" vorgestellt. Neben Annette Fischer singt der Sopranist Robert Crowe. "Lux et Umbrae" wird komplettiert durch Sigrun Richter, Theorbe und Michael Eberth Cembalo/Orgel.